Gesunde Ernährung


"In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist" - und dass nur in einem gesunden Körper gutes Denken und somit Lernen möglich ist, ist uns keine Neuigkeit. Die Gesundheitserziehung zieht sich daher wie ein roter Faden durch all unsere Klassen, eingebettet in Unterthemen wie gesunde Ernährung, Freude an Bewegung, vollwertiges Frühstück, Suchtprävention, u.v.m.

Hier einige unserer Schwerpunkte


Klasse 1 und 2

ObstschaleUnterrichtsthemen wie "Was ist ein vollwertiges Frühstück?" werden in durch praktische Aktivitäten unterstützt. Die Klassen bereiten gemeinsam ein Klassenfrühstück vor.

Beim Thema Obst und Gemüse wird sowohl ein Obstsalat als auch eine Gemüsesuppe zubereitet und gemeinsam gegessen. Die einzelnen Obst- und Gemüsesorten werden natürlich ausführlich kennen gelernt und besprochen.








Klasse 3 und 4

EssenspyramideIm Sachunterricht ist die Einheit "Gesunde Ernährung" fester Bestandteil. Gearbeitet wird anhand der Ernährungspyramide (s. links). Auf spielerische Weise werden die Bausteine Kohlehydrate, Eiweiß und Fette kennen gelernt.

Die Kinder können so überprüfen, ob ihr Frühstück aus den richtigen Komponenten besteht oder ob sie z.B. zuviel Süßes im Laufe eines Tages zu sich nehmen.

Es kommt oftmals und unweigerlich auch zu der Frage "Wie geht der Weg der Nahrung weiter?"














Klasse 5 und 6

Im Biologie-Unterricht der höheren Klassen stehen die Themen Suchtprävention und richtiges bzw. falsches Essverhalten auf dem Stundenplan. Es wird nach Möglichkeiten gesucht, Fehlverhalten wie Anorexia nervosa oder Bulimie (s. Grafik links) zu vermeiden. Auch die Medien werden dabei kritisch beobachtet - vor allem die Werbung.

Zudem werden im NaWi-Unterricht Versuche mit Nahrungsmitteln durchgeführt. Diese können so aussehen, dass z.B. Stärke in Kartoffeln oder Vitamin C in unterschiedlichen Obst- oder Gemüsesorten nachgewiesen wird.

Für die gesamte Schulgemeinschaft werden noch weitere Bausteine angeboten, die allen Altersstufen gerecht werden!



Brötchendienst

Den Brötchendienst gibt es seit ungefähr 13 Jahren. Jeden Mittwoch hat Ihr Kind die Möglichkeit, in der ersten großen Hofpause ein halbes belegtes Vollkornbrötchen und/oder ein Stück Obst/Gemüse seiner Wahl zu kaufen. Das Obst und Gemüse kann auch einzeln gekauft werden

Als Belag bieten wir u.a. an: Salami, Schinken, Leberwurst, Käse, Frischkäse.

Obst und Gemüse ist saisonbedingt, z.B.: Bananen, Äpfel, Möhren, Tomaten, Gurken.













Schulmilch

Seit mehreren Jahren bieten wir auch Schulmilch bzw. Kakao an. Halbjährlich können die Kinder entweder Milch oder Kakao in Glasflaschen bestellen.

Eine spezielle Milchpause gibt es nicht, doch wird die Milch meist in der ersten kleinen oder vor Beginn der ersten großen Pause getrunken. Damit keine Verletzungsgefahr besteht, sitzen die Kinder während des Trinkens aus den Flaschen an ihrem Platz.









Schulküche

Im Schuljahr 2010/11 nahmen wir an einer Aktion zur Förderung der Gesundheit bei Schulkindern teil. Dazu wurden Fortbildungen besucht, die von der AOK zu unterschiedlichen entsprechenden Themen angeboten wurden.

Somit konnte eine Küchenausstattung für eine komplette Schulklasse erworben werden und jede Koch-Aktion (z.B. Gemüsesuppe), die sonst oft mühevoll in den Klassenzimmern stattfinden musste, kann nun in einem Küchenraum mit Spüle durchgeführt werden.










Wasserspender

Seit dem Schuljahr 2010/11 haben wir an unserer Schule einen an die Wasserleitung angeschlossenen Trinkwasserspender von den Berliner Wasserbetrieben. Dieser soll die Kinder dazu bewegen, Wasser als gesündestes Getränk der Welt anzunehmen und den Konsum zuckerhaltiger Getränke zu reduzieren.

Wir wollen das gesunde Trinken fördern und haben diesen Wasserspender installieren lassen. Das Wasser kommt entweder als Sprudel- oder als Light-Variante (wenig Sprudel) aus dem Hahn und ist immer frisch gekühlt, was uns besonders an heißen Sommertagen erfreut.

Der Wasserspender unterliegt strengen Hygiene-Vorschriften, die in Krankenhäusern erprobt wurden. Die Anlage wird regelmäßig gewartet und zudem ergibt sich der Vorteil, dass sich das Gewicht der Schultaschen reduziert.

Pfeil nach oben 

 LATEA  |  2018